Background Image

Select your region

Select your language

Stefanie Koehle

Stefanie Koehle

Gender

Female


Nickname

Steffi


Ski

Racetiger SL Racing


Discipline

Super G, Giant Slalom


Top results

FIS World Cup:
18-03-2012 Schladming AUT, Giant Slalom 9
02-03-2012 Ofterschwang GER, Giant Slalom 8
28-12-2011 Lienz AUT, Giant Slalom 6
26-11-2011 Aspen USA, Giant Slalom 9
14-03-2009 Are SWE, Giant Slalom 9

FIS Junior World Ski Championships:
05-03-2006 Le Massif, QC CAN, Super G

European Cup:
9 11-02-2010 Goetschen GER, Giant Slalom 2
27-01-2009 Goetschen GER, Giant Slalom 3
16-12-2008 Schruns AUT, Giant Slalom 2
04-02-2008 Abetone ITA, Giant Slalom 2
19-12-2007 Courchevel FRA, Giant Slalom 1
10-12-2007 Alleghe-Zoldo Alto ITA, Giant Slalom 1
16-02-2007 Sella Nevea ITA, Super G 1
15-02-2007 Sella Nevea ITA, Super G 3

National Championships:
23-03-2009 Saalbach AUT, Super G 2
28-03-2008 Haus im Ennstal AUT, Super G 3
22-03-2007 Hinterstoder AUT, Giant Slalom 3


Date of birth

06.06.1986


Nationality

Austria


Hobbies

rollerskating, volleyball, tennis, reading


Info

www.steffi-koehle.at

KURZLEBENSLAUF

Bereits im Kindesalter entdeckte der Nachwuchstrainer des Schiklub Fließ, File Reinhard Ihr Talent zum Schifahren. Ihre Eltern ermöglichten ihr vorerst eine spezielle Ausbildung in der Schihauptschule Neustift - im Anschluss daran hieß es die Fähigkeiten im Schigymnasium Stams zu perfektionieren.

Mit der Einberufung in den ÖSV Nachwuchskader in der Saison 2003/04 war die erste Hürde geschafft. Ab diesem Zeitpunkt war neben der Matura das berufliche Ziel klar: RENNLÄUFERIN

 
Dezember 2003: 1.Sieg in einem FIS-Super G Rennen

Matura geschafft: 2005

ÖSV B Kader: seit 2005/06

Feber 2007: Erster Sieg in einem Europacup- Super G Rennen

März 2007: Bronzemedaille bei den österr. Meisterschaften im Riesentorlauf

ÖSV A Kader: seit 2007/08

März 2008
Sieg im RTL der Europacupwertung-Gesamtwertung

Saison 08/09Erster Top 10-Platz in einem Weltcuprennen (Saisonfinale in Are).
Silbermedaille bei den österreichischen Meisterschaften im Super G (Vizestaatsmeister).
Saison 09/10Nach einem sehr guten Saisonstart (WC-RTL Sölden: Rang 11) machte mir eine hartnäckige Rückenverletzung zu schaffen. Dennoch wurde in der Weltcup-Endabrechnung Platz 22 und damit das Saisonsfinale der besten 25 im RTL in Garmisch erreicht.

Saison 10/11Comeback nach schwerer Rückenverletzung positiv zu werten. Rang 17 in der Weltcup-RTL-Rangliste bis zur schweren Knieverletzung (Kreuzbandriss, Meniskuseinriss, Knorpelschaden) im Februar. Platz 24 nach der Endabrechung.

1. What's your favorite Alpine Ski?

Racetiger GS


2. What was the best moment in your career?

9th place World Cup GS (Are/SWE)


3. What do you want to achieve in your career?

World Cup Victories, podiums


4. Other hobbys you have…

playing Tennis, reading a book, listening music


5. Three things you'd take to a desert island

I Pod, lipstick/labello, book


6. Your favourite song you sing in the shower…

Poker Face


7. If you'd be a bird, where would you fly?

Jamaica


8. What do you need for a perfect holiday?

sun, beach, silence


9. Describe yourself in one sentence

I am a typical Gemini.


10. Other people say about me…

that I am a princess, because of my behavior. :-)