Mit dem Carbon Fiber Functional Placement präsentiert Völkl mit dem Deacon V.Werks ein neuartiges Fertigungsverfahren für Ski, wodurch sich präzise Kraftübertragung sowie Lebendigkeit und Dynamik gleichermaßen bei minimalem Kraftaufwand abrufen lassen. Bei dem Verfahren werden die Carbonfasern nicht mehr als einheitliches Vlies verbaut, sondern per Stickverfahren so integriert, dass die Faserausrichtung und -stärke den funktionalen Anforderungen an der jeweiligen Stelle des Skis gerecht wird.

1/2

Da die Performance eines Skis maßgeblich durch das Verhalten im Schaufel- und Enden-Bereich bestimmt wird, wird das Karbon konzentriert im vorderen und hinteren Drittel des Skis implementiert; dort erbringt es direkte Vorteile. Mit verlässlicher Kraftübertragung lässt sich der Ski dadurch präzise und direkt steuern und ermöglicht einen agilen Einzug sowie dynamischen Fahrspaß. Die Technologie, die mit dem Deacon V.Werks erstmals im Skibau Verwendung findet, ist für den Skifahrer nicht nur beim Fahren spürbar, sondern wird auch bei der reinen Betrachtung des Skis sichtbar.

Genähte Carbonfaser in der Schaufel

Genähte Carbonfaser am Skiende

The new Deacon V.Werks

Deine Favoriten

+

Produkt wurde deinen Favoriten hinzugefügt Favoriten anzeigen