Joshua Sturm holt Bronze bei der Junior Weltmeisterschaft

Nach einer durchwachsenen Saison erzielte der 19-jährige Pitztaler, der im ersten Lauf zunächst den siebten Platz erreichte, einen sensationellen dritten Platz im Slalom und wurde Sechster im Riesentorlauf. Lediglich sieben zehntel Sekunden fehlten ihm zum Sieger Benjamin Ritchie (USA).

Joshua Sturm selbst meint zu seinem Gewinn in einem Interview, er sei die erste Runde recht verhalten gefahren, wie die ganze Saison über. Sein Erfolgsrezept im zweiten Lauf: „Einfach locker drauf losfahren und nicht nachdenken“. Das ist wohl auch die Erfahrung, die er aus Bansko mitnimmt, nachdem er 2019 im Fasstal (ITA) die Medaille knapp verfehlte. Nicht nur die Erfahrung, sondern auch die tolle Stimmung im Team und mit seinem Zimmerkollegen Lukas Feurstein verhalfen ihm zum Erfolg.

Deine Favoriten

+

Produkt wurde deinen Favoriten hinzugefügt Favoriten anzeigen